Das Urwald-Team

Der Urwaldförster

Fragen zum Projekt „Urwald vor den Toren der Stadt“ beantwortet gerne der neue Urwaldförster Winfried Lappel.

Der „Urwaldförster“ hat insbesondere die Aufgabe, das Projekt „Urwald vor den Toren der Stadt“ zu betreuen und weiter zu entwickeln. Gemeinsam mit Organisationen wie dem Naturschutzbund Saarland (NABU) und weiteren Institutionen organisiert der SaarForst jährliche wildnispädagogische Programme und Projekte für Schulklassen und andere Gruppen, bietet Führungen für alle Altersklassen (u.a. auch Seniorenwanderungen) an und kümmert sich gemeinsam mit dem zuständigen Mitarbeiter der Naturwacht Saar um das Schutzgebiet.

Das Urwaldteam des SaarForst Landesbetriebes

Tino Sawrtal ist Forstwirtschaftsmeister und kümmert sich seit vielen Jahren um die Belange des Urwaldes

Für die NAJU und den NABU im Urwald

Nina Lambert ist Dipl. Ing. (FH) für Landschaftsnutzung und Natur- schutz und als Jugendreferentin für die NAJU und die außerschulische  Umweltbildung (Kinder-Ferien-Programme, Wald-Erlebnis-Camps etc.) zuständig.

Der Diplom-Forstwirt und begeisterte Pilzfan Günther v. Bünau verantwortet die schulische Umweltbildung (Urwald macht Schule, Urwald-Aktionstage).

Der Urwald-Ranger

Der gelernte Forstwirtschaftsmeister, Geprüfter Natur­ und Landschaftspfleger und Wildnismentor Karl Hermann ist hauptamtlich bei der Naturwacht Saarland als Ranger tätig und betreut u. a. auch den „Urwald vor den Toren der Stadt“. Unterstützt wird er von der ehrenamtlichen Rangerin Martina Mittelstaedt.

Kontakt:

Die NABU-AG Netzwerk Urwald

Die vom NABU Saarland gegründete „Netzwerk Urwald AG“ ist ein informeller Zusammenschluss verschiedener Menschen mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen. Allen gemein, ist der Gedanke, dass vor nunmehr fast 23 Jahren gegründete Projekt „Urwald vor den Toren der Stadt“ lebens- und ausbaufähig zu halten. Schon zu Beginn war den Gründervätern klar, dass ein solch einzigartiges Projekt nur dann am Leben erhalten werden kann, wenn ausreichende Impulse in Form von naturkundlichen, kulturellen, sozialen, kreativen und sportlichen Veranstaltungen darin etabliert werden. Zur Unterstützung der „Gründerväter“ entstand das „Netzwerk Urwald“, in dem sich bis zum heutigen Tag mehr als 50 Personen unterschiedlicher Colleur und unterschiedlicher
Ideen zusammen fanden. Alljährlich wird durch das Netzwerk ein neues Leitthema zum „Urwald vor den Toren der Stadt“ festgelegt. Die über das Jahr stattfindenden Veranstaltungen sind stark an jeweilige Leitthema angepasst.
Kerngedanken der Urwald Netzwerk AG sind die Planungen und terminliche Festlegung der jährlichen „Jahreszeitenfeste“ und darüber hinaus natürlich auch anderer besonderer Events, die den Urwald in den Fokus der Menschen im Saarland manifestieren sollen.
Aus diesem Grund tagt das „Netzwerk Urwald“ alle zwei Monate, um vergangene Feste zu reflektieren, um die Planung der kommenden zu organisieren und die Strukturen des Urwald-Gedankens weiter auszubauen. Neue Ideen werden jederzeit aufgegriffen und diskutiert, manche wieder verworfen, aber immer mit dem Hintergedanken, den Urwald interessant zu machen und Neugierde darauf zu wecken.
Haben wir nun Ihr Interesse an einer Mitarbeit im Netzwerk-Team geweckt? Schauen Sie doch einfach mal auf einem unserer Treffen vorbei. Die Termine dazu können Sie bei
den Netzwerksprechern gerne erfragen. Wir freuen uns auf neue Menschen und neue Ideen!

Kontakt zu den Sprechern der NABU-AG Netzwerk Urwald:

  • Marion Ritz­Valentin, Tel. 0681 397720
  • Guido Geisen, Tel. 06827 3050450

Restaurant Forsthaus Neuhaus

Essen, trinken, entspannen, feiern ...

Der schöne Landgasthof ist ein liebenswertes Fleckchen Erde mit viel Platz für Genuss und Entspannung. Der Schwerpunkt des Speisenangebotes liegt auf guter regionaler Küche mit ver­nünftigem Preis­-Leistungs­-Verhältnis und Angeboten saisontypischer Gerichte. Sowohl leckere Suppen und Brotzeiten für Waldspaziergänger, Kindergerichte wie auch saftige Steaks aus dem 800­-Grad­-Beef­-Craft­-Grill und Salate werden auf der Speisekarte zu finden sein. Für das flüssige Wohl wird mit leckeren Bieren, Weinen, aber auch alkoholfreien Getränken gesorgt.